Mario Wiegel

...Älterwerden dürfen

 
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Start Projekte GRIPS – Ausbildung zum Trainer Zum vierten Male GRIPS-Trainerinnen

Zum vierten Male GRIPS-Trainerinnen ausgebildet

Zum vierten Male GRIPS-Trainerinnen ausgebildet!

Ort:     Gemeindehaus der Evangelischen Zionskirche, Philippinenhöfer Weg 2, 34127 Kassel

Zeit:     29. 11. 2010, 17.30 Uhr

Dreizehn Frauen und ein Mann erhalten am Montag, den 29. 11. 2010, 17.30 Uhr im Rahmen einer kleinen Feier aus den Händen von Gabi Heppe-Knoche (stellvertretende Dekanin der Evangelischen Kirche Kassel) und Dr. Gabi Oefner (Gesundheitsamt Region Kassel) ihr Zertifikat als SimA-Trainer.

 

Bei SimA handelt es sich um eine wissenschaftlich an der Universität Erlangen-Nürnberg erprobte Trainingsmethode, mit der altersbedingten Funktionseinbußen wirksam entgegenwirkt werden kann. Die Methode ist Grundlage des seit 2007 von der Stadt Kassel (Referat für Altenhilfe) gemeinsam mit der Evangelischen Kirche Kassel (Seniorenreferat) durchgeführten Projektes GRIPS - kompetent im Alter. In diesem bundesweit einzigartigen Ansatz werden engagierte Bürgerinnen und Bürger so qualifiziert, dass sie stadtteilbezogen Trainingsgruppen durchführen können. Das Angebot wendet sich besonders an hochaltrige Menschen, die Maßnahmen der gesundheitlichen Prävention eher selten in Anspruch nehmen.

 

Zu den stadtweit bereits bestehenden über 20 GRIPS-Gruppen werden dank der neu ausgebildeten Trainerinnen ab 2011 weitere Gruppen kommen. Treffpunkte sind Gemeinde- und Bürgerhäuser, Senioreneinrichtungen und Stadtteiltreffs. Wichtigstes „Lernmittel" ist neben den abwechslungsreichen Übungen der Spaß, der sich wie von selbst in der Gruppe einstellt und wesentlich zum Trainingserfolg beiträgt. Die Teilnahme ist bis auf einen kleinen Beitrag für das Arbeitsmaterial kostenlos.

 

GRIPS versteht sich als wirksamer Beitrag zur Gesunderhaltung im hohen Alter. Der Erfolg beruht entscheidend auf der guten Kooperationen mit den unterschiedlichen Einrichtungen in den Stadtteilen und dem Engagement der ehrenamtlichen Trainerinnen und Trainer.

 

 

 

Als Gesprächpartner stehen zur Verfügung:

 

Projektleitung:

  • Angelika Trilling (Leiterin des Referats für Altenarbeit, Sozialamt der Stadt Kassel)
  • Mario Wiegel (Seniorenreferat der Ev. Kirche Kassel)
  • Birgit Schwalm (Projektkoordination)

Als Vertreterinnen der Träger:

  • Dr. Gabi Oefner vom Gesundheitsamt Region Kassel
  • Parrerin Gabi Heppe-Knoche, Ev. Forum Kassel

sowie

 

die neu ausgebildeten GRIPS-Trainer/innen und zahlreiche der bereits aktiven GRIPS-Trainer/innen.

 

 

 

Kontakt:          Angelika Trilling, Referat für Altenarbeit

 

Tel. 787 5088

 

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

 

 

Mario Wiegel, Seniorenreferat

 

Tel. 287 611

 

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.