Mario Wiegel

...Älterwerden dürfen

 
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Die bisherigen Altenberichte

Seit 1993 werden in unregelmäßigen Abständen Berichte zur Lage der älteren Generation in der Bundesrepublik Deutschland erstellt. Mit der Erstellung des Berichte wurden die hierfür von der Regierung einberufenen Sachverständigenkommissionen beauftragt. Die Arbeit der Kommissionen wurde jeweils unterstützt von einer Vielzahl von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die Teilaspekte der Themen bearbeiteten und ihre Ergebnisse in Expertisen zusammenfassten (für den aktuellen Altenbericht wurden Insgesamt 15 Expertisen von 24 Wissenschaftlern erstellt).

Die fertigen Altenberichte wurden dann der Bundesregierung übergeben, die ihrerseits die Berichte als Berichte der Bundesregierung mit einer Stellungnahme des Kabinetts (auf Vorlage des Sozialministeriums) beschloss und veröffentlichte.

"Die Altenberichte der Bundesregierung bilden heute, neben aktuellen wissenschaftlichen Studien, anderen Berichten auf Bundesebene (z. B. Berichte der Enquete-Kommission "Demografischer Wandel", Alterssicherungsberichte, Pflegeberichte usw.) und den Altenberichten der Länder, Kommunen und Verbände, eine der wichtigsten Quellen für die öffentliche Diskussion zu Fragen der Politik für das Alter. Die bislang erschienenen Altenberichte der Bundesregierung haben darüber hinaus zur allgemeinen Verbreiterung des Wissens über Alternsprozesse und die Situation älterer Menschen beigetragen." (DZA, Deutsches Zentrum für Altersfragen, Berlin)


Die Altenberichte der Bundesregierung beschäftigten sich mit folgenden Themen:

Erster Altenbericht (1993): Die Lebenssituation älterer Menschen in Deutschland

Zweiter Altenbericht (1998): Wohnen im Alter

Dritter Altenbericht (2001): Alter und Gesellschaft

Vierter Altenbericht (2002): Risiken, Lebensqualität und Versorgung Hochaltriger

Fünfter Altenbericht (2006): Potenziale des Alters in Wirtschaft und Gesellschaft

Sechster Altenbericht (2010): Altersbilder in der Gesellschaft


In gedruckter Form sind die Altenberichte ( kostenpflichtig, ca. 20 € pro Bericht) erhältlich  über den Bundesanzeiger Verlag (0800-12 34 339).

Als Download sind die ersten zwei Berichte über die Homepage des Bundestages zu erhalten, die nächsten drei über die die Homepage vom BMFSFJ,

Der sechste Altenbericht kann hier runtergeladen werden