Mario Wiegel

...Älterwerden dürfen

 
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Start Themen Lernen im Alter

Englischkurse für Senioren

Für Englisch ist es nie zu spät – Englischkurse für Senioren

Gehören Sie auch zu den Menschen, die mitten im Leben stehen, aktiv sind und ihre neue Freiheit nach der Berufstätigkeit genießen? Sie bereisen die Welt und treffen dabei interessante Menschen, mit denen Sie sich gern austauschen würden – wenn nur nicht die Sprachbarriere wäre und Sie sich im wahrsten Sinne des Wortes „sprachlos“ fühlen.

Englisch ist eine Weltsprache. Überall – selbst in unserem Alltag in Deutschland – werden wir damit konfrontiert. Heutige Generationen lernen Englisch bereits in der Grundschule und sind somit auf die oben geschilderte Situation vorbereitet.

Vielleicht gehören Sie aber zu denjenigen, die nie die Möglichkeit hatten, Englisch in der Schule zu lernen. Oder Ihr Englischunterricht liegt so lange zurück, dass Sie das Wissen nicht mehr greifbar haben.

Genau das können Sie jetzt ändern! Besuchen Sie einen Englisch-Kurs für Senioren und erlernen Sie die Sprache in angenehmer Atmosphäre. Neben dem Spracherwerb tun Sie gleichzeitig etwas für sich, um geistig fit zu bleiben. Sie erweitern Ihren Horizont und lernen durch Ihr neues Hobby neue Bekannte mit den gleichen Interessen kennen.

Die angebotenen Englischkurse bieten zielgruppenspezifische Lernmethoden und Lerntipps, die erinnerungsstützend wirken. Das Lerntempo ist der Altersgruppe angepasst. Sie lernen in einer freundlichen und entspannten Atmosphäre, ohne „Wettbewerb“ zu jungen Kursteilnehmern. Ihre Lernerfolge und Erfolgserlebnisse stehen im Vordergrund.

Der Kurs behandelt alltagsrelevante Themen wie die Familie, Ihr Zuhause, Ihr Hobby, Essen, Kleidung, Gesundheit und vieles mehr. Ziel des Kurses ist es, in einfachen Sätzen über die behandelten Themenbereiche sprechen und schreiben zu können und dabei die richtigen grammatikalischen Zeiten zu verwenden.

Das Erlernen der englischen Sprache erfolgt in kleinen Schritten mit mehrkanaligem Input. Dazu gehört u.a., dass wir Vokabeln mit ein paar Strichen zeichnen, denn so prägen sie sich viel schneller und besser ein. Aber keine Angst, Sie müssen dazu nicht erst Kunst studieren.

Regelmäßige Wiederholungen und eifriges Üben während des Unterrichts sorgen dafür, dass sich der Lehrstoff verfestigt.

Beenden Sie Ihre „Sprachlosigkeit“ jetzt. Für weitere Informationen wenden Sie sich an: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.